Aus club dialektik

Karl Marx' Begriff der Arbeit



ReferentIn: Daniel Göcht

Ort: Achterstraße 32

Datum: 20.10.2012

Uhrzeit: 14:00-18:00

In den letzten Jahren wird immer wieder – mal euphorisch, mal mit Unbehagen, von links und von weiter rechts – das Ende der „Arbeitsgesellschaft“ ausgerufen. Karl Marx dagegen bestimmt die Arbeit als „ewige Naturnotwendigkeit“ für den Menschen. Möglicherweise handelt es sich hier also um zwei unterschiedliche Auffassungen davon, was Arbeit ist. In diesem Symposion wollen wir uns gemeinsam den Arbeitsbegriff von Marx diskutieren. Dabei werden wir uns auch mit der Frage beschäftigen, was es für uns heißt zu arbeiten und ob ein Ende der Arbeit sinnvoll oder überhaupt wünschenswert ist.

Eintritt: 12 .- €, reduziert 6.- € (Mitglieder die Hälfte)