Aus club dialektik

Der Begriff der revolutionären Praxis bei Karl Marx
Text zur Veranstaltung

ReferentIn: Stephan Siemens

Ort: Jugendherberge Köln Deutz

Datum: 21.4.2007

Uhrzeit: 14:00-19:00

Karl Marx ist der Auffassung, dass eine grundlegende Veränderung der Gesellschaft notwendig ist. Aber wie lässt sich eine grundlegende Veränderung der Gesellschaft insgesamt denken? Mit dieser Frage beschäftigt sich Marx in der 3. Feuerbachthese. Zwei Vorstellungen führen zu Widersprüchen:

  • durch eine andere Erziehung! Aber wer erzieht die Erzieher?
  • Durch Veränderung der Umstände! Aber wer unterliegt den Umständen nicht, so dass sie oder er sie zu ändern in der Lage ist?

Karl Marx möchte mit dem Begriff der "revolutionären Praxis" diese Probleme und Widersprüche überwinden. Gelingt ihm das? Welche Lösung bietet er an? Was ist das Spezifische des Begriffs "revolutionärer Praxis"?

Mit diesen Fragen möchte sich das Symposion beschäftigen. Dabei interessieren uns in erster Linie die philosophischen Probleme.

Wiederholung

Besteht Interesse an einem neuen Veranstaltungstermin? Um einen Wiederholungswunsch zu äußern klicken Sie bitte hier auf vorgefertigte Mail oder schreiben Sie an eine der unten aufgeführten Adressen.

Wiederholungswunsch

Aus Schutz vor Spamrobotern haben wir die E-Mail Adressen leicht verändert. Bitte ersetzen Sie das % Zeichen durch das @ Zeichen!

  • Eva Bockenheimer (Köln) E-Mail bockenhe%smail.uni-koeln.de
  • Stephan Siemens (Bonn) E-Mail stephan%club-dialektik.de