Aus club dialektik

Marx Begriff des Materialismus
Die erste Feuerbachthese. Wiederholung vom 29.11.2003



ReferentIn: Stephan Siemens

Ort: Bistrot OJuChu, Oskar Fischer Str. 6, 50674 Köln

Datum: 24.4.2004

Uhrzeit: 14:00-19:00

In der "Deutschen Ideologie " entwickeln Karl Marx und Friedrich Engels einen umfassenden Begriff der Produktion. Dieser Begriff hat den Unterschied der Menschen von den Tieren und dessen logischen Charakter zum Gegenstand. Dieser Unterschied soll sich weder der Evolution noch Gott verdanken, noch im Denken der Menschen seinen Grund haben. Er soll ein von den Menschen selbst produzierter Unterschied sein, den die Menschen im Laufe der Geschichte weiterentwickeln. Wir diskutieren, wie der Begriff der Produktion als ein sich entwickelnder Unterscheidungsprozess der Menschen von den Tieren gedacht werden kann.

Wiederholung

Besteht Interesse an einem neuen Veranstaltungstermin? Um einen Wiederholungswunsch zu äußern klicken Sie bitte hier auf vorgefertigte Mail oder schreiben Sie an eine der unten aufgeführten Adressen.

Wiederholungswunsch

Aus Schutz vor Spamrobotern haben wir die E-Mail Adressen leicht verändert. Bitte ersetzen Sie das % Zeichen durch das @ Zeichen!

  • Eva Bockenheimer (Köln) E-Mail bockenhe%smail.uni-koeln.de
  • Stephan Siemens (Bonn) E-Mail stephan%club-dialektik.de



Marx war Materialist, unterschied aber seinen Materialismus von allen bisherigen Formen des Materialismus. Das Symposion dient dazu, diesen Unterschied verständlich zu machen und zu diskutieren.

Zumeist versteht man unter Materie dasjenige, was ausgedehnt ist, Widerstand leistet und sinnlich wahrnehmbar ist. Eine zweite Bedeutung erhält der Ausdruck "Materie" als Objekt der Naturwissenschaften bezeichnet. Solche Vorstellungen hält Marx für einseitig. Denn sie haben gemeinsam, dass in ihnen Materie nur unter der Form des Objekts erscheint. Dagegen wird die Subjektivität, die Tätigkeit, nicht als materiell angesehen. Marx entwickelt im Gegensatz zu solchen Vorstellungen einen Begriff der Materie, der die menschliche Tätigkeit, die Praxis, einschließt. Dabei ist für Marx entscheidend, dass er die menschliche Tätigkeit als sinnlich praktische Tätigkeit, als materielle Tätigkeit, begreift. Die - so als materiell - verstandene menschliche Tätigkeit wird für Marx der Ausgangspunkt seines Materialismus und seines Begriffs der Materie.

Nicht das theoretische Verhalten ist das echt menschliche Verhalten, sondern "die wirkliche, sinnliche Tätigkeit". Nur so ergibt sich nach Marx die Möglichkeit, "die Bedeutung der ,revolutionären', der ,praktisch kritischen' Tätigkeit" zu begreifen.

Eintritt: 10,- EUR (Ermäßigt 5,- EUR)

Eintritt für Club-Mitglieder: 4,- EUR (Ermäßigt 2,50 EUR)

Wiederholung

Besteht Interesse an einem neuen Veranstaltungstermin? Um einen Wiederholungswunsch zu äußern klicken Sie bitte hier auf vorgefertigte Mail oder schreiben Sie an eine der unten aufgeführten Adressen.

Wiederholungswunsch

Aus Schutz vor Spamrobotern haben wir die E-Mail Adressen leicht verändert. Bitte ersetzen Sie das % Zeichen durch das @ Zeichen!

  • Eva Bockenheimer (Köln) E-Mail bockenhe%smail.uni-koeln.de
  • Stephan Siemens (Bonn) E-Mail stephan%club-dialektik.de